Player-Index
       
LASERDISC-PLAYER - TECHNISCHE DATEN
=== Alle Angaben ohne Gewähr ===
 
Erscheinungsjahr, Modell  Angaben:
1986 Japan
LD-Player
Pioneer LD-S1
abspielbare
Platten-Arten:
30cm-Laserdisc: 2,5mm dick ✓
20cm-Laserdisc: 2,5mm dick ✓, die 1,2mm dünnen "LD Single" nur mit Dicke-Adapter ✓
12cm-Laserdisc: ---
digitale 12cm/8cm-Discs: ---
Bildformate: analog: Composite Video im Format 4:3 ✓, oder anamorph 16:9 als "Squeezed LD" ✓
Tonformate: analog: HiFi Stereo ✓ oder Dolby Surround ✓ mit CX Rauschunterdrückung, oder 2× Mono ✓
digital: 16bit/44,1kHz·2: HiFi Stereo ✓ oder Dolby Surround ✓, oder 2× Mono ✓
digital komprimiert: ---
Video-Ausgänge: analog: 2× RCA gelb: Composite
Audio-Ausgänge: analog: 1× RCA·2 rot/weiß: Ton umschaltbar, 1× RCA·2 rot/weiß: immer Analogton
digital: ---
weitere Anschlüsse: digital: 1× Mini-Monoklinke3,5mm·2: "Control In/Out", 1× 8pin-DIN: "I/O-Port"
Features: Digitalmemory für Standbild bei CLV, Infrarot-Fernbedienung
Abmessungen etc.: 457×455/468×136mm, 16,8kg, AC100V, 55W
Foto: Player: Seriennummer GL1007005, Foto: Elmar Dünßer
Der erste Player von Pioneer, der auch digitalen Sound lesen und über die analogen Buchsen ausgeben konnte. CX Rauschunterdrückung manuell aktivierbar.
1991 Europa
LD/CD-Kombiplayer
Philips LDP-600WS
abspielbare
Platten-Arten:
30cm-Laserdisc: 2,5mm dick ✓
20cm-Laserdisc: 2,5mm dick ✓, die 1,2mm dünnen "LD Single" nur mit Dicke-Adapter ✓ ??
12cm-Laserdisc: 1,2mm dick "VSD" ✓, "CDV" ✓
digitale 12cm/8cm-Discs: 1,2mm dick CD (nur Audio) ✓
Bildformate: analog: Composite Video im Format 4:3 ✓, oder anamorph 16:9 als "Squeezed LD"/PALplus ✓
Tonformate: analog: HiFi Stereo ✓ oder Dolby Surround ✓ mit CX Rauschunterdrückung, oder 2× Mono ✓
digital: 16bit/44,1kHz·2: HiFi Stereo ✓ oder Dolby Surround ✓, oder 2× Mono ✓
digital komprimiert: ---
Video-Ausgänge: analog: 2× RCA gelb: Composite; 1× EuroSCART mit RGB
Audio-Ausgänge: analog: 2× RCA·2 rot/weiß: Ton umschaltbar
digital: 1× Toslink: "Optical"
weitere Anschlüsse: digital: 1× Mini-Monoklinke3,5mm·2: "Control In/Out"
Features: Infrarot-Fernbedienung
Abmessungen etc.: 420×404×135mm, 12kg, umschaltbar AC110V/120V/220V/240V, 59W
Foto: Player: produziert 1994.03, Foto: Elmar Dünßer
OEM-Produkt, im Auftrag von Philips produziert von Pioneer.
1996 Europa
LD/CD-Kombiplayer
Pioneer CLD-D925
abspielbare
Platten-Arten:
30cm-Laserdisc: 2,5mm dick ✓
20cm-Laserdisc: 2,5mm dick ✓, 1,2mm dick "LD Single" ✓
12cm-Laserdisc: 1,2mm dick "VSD" ✓ oder "CDV" ✓
digitale 12cm/8cm-Discs: 1,2mm dick CD (nur Audio) ✓
Bildformate: analog: Composite Video im Format 4:3 ✓, oder anamorph 16:9 als "Squeezed LD"/PALplus ✓
Tonformate: analog: HiFi Stereo ✓ oder Dolby Surround ✓ mit CX Rauschunterdrückung, oder 2× Mono ✓
digital: 16bit/44,1kHz·2: HiFi Stereo ✓ oder Dolby Surround ✓, oder 2× Mono ✓
digital komprimiert: Dolby Digital 5.1 ✓, DDEX 6.1 ✓, DTS 5.1 ✓
Video-Ausgänge: analog: 1× RCA gelb: Composite, 2× SCART, 1× miniDIN: S-Video (Y/C)
Audio-Ausgänge: analog: 1× RCA·2 rot/weiß: Ton umschaltbar, (+ 2× SCART)
digital: 1× Toslink: "Optical", 1× RCA schwarz: AC3-RF
weitere Anschlüsse: digital: 1× Mini-Monoklinke3,5mm·2: "Control In/Out"
Features: Wendemechanik, Digitalmemory für Standbild bei CLV, Infrarot-Fernbedienung
Abmessungen etc.: 420×407×132mm, 6,8kg, AC220V-240V, 51W
Foto: Player: produziert 1997.04, Foto: Elmar Dünßer
Kann die dünnen LD-Singles ohne "Dicke-Adapter" abspielen.
1999 Japan
LD/DVD/VCD/CD-Kombiplayer
Pioneer DVL-919
abspielbare
Platten-Arten:
30cm-Laserdisc: 2,5mm dick ✓
20cm-Laserdisc: 2,5mm dick ✓, 1,2mm dick "LD Single" ✓
12cm-Laserdisc: 1,2mm dick "VSD" (Video Single Disc) ✓, "CDV" (CD-Video) ✓
digitale 12cm/8cm-Discs: 1,2mm dick: DVD (NTSC/Region 2) ✓, VCD ✓, CD (nur Audio) ✓
Bildformate: analog: Composite Video im Format 4:3 ✓, oder anamorph 16:9 als "Squeezed LD" ✓

wurde von Pioneer bis Juli 2009 produziert
Tonformate: analog: HiFi Stereo ✓ oder Dolby Surround ✓ mit CX Rauschunterdrückung, oder 2× Mono ✓
digital: 16bit/44,1kHz·2: HiFi Stereo ✓ oder Dolby Surround ✓, oder 2× Mono ✓
digital komprimiert: Dolby Digital 5.1 ✓, DDEX 6.1 ✓, DTS 5.1 ✓
Video-Ausgänge: analog: 2× RCA gelb: Composite, 2× miniDIN: S-Video (Y/C), 1× RCA·3 r/g/b: Komponent
Audio-Ausgänge: analog: 2× RCA·2 rot/weiß: Ton umschaltbar
digital: 1× Toslink: "Optical", 2× RCA schwarz: "Coaxial", 1× RCA schwarz: AC3-RF
weitere Anschlüsse: digital: 1× Mini-Monoklinke3,5mm·2: "Control In/Out"
Features: Wendemechanik, Digitalmemory für Standbild bei CLV, Infrarot-Fernbedienung, LD-G Support
Abmessungen etc.: 420×462×146mm, 8,5kg, AC100V, 39W
Foto: Player: produziert 2003.01, Foto: Elmar Dünßer
Unterstützt Tonausgabe bis zum Format 96 kHz/24bit. Der Komponentenausgang liefert nur bei DVD-Playback ein Signal. Kann LD-Singles ohne "Dicke-Adapter" abspielen.

Abkürzungen:
CAV = konstante Drehgeschwindigkeit bzw. Winkelgeschwindigkeit (englisch: constant angular velocity)
CD = Compact Disc: 12cm oder 8cm durchmessende optisch lesbare Scheibe mit digitaler Ton-Aufzeichnung
CDV = CD mit Video im Laserdisc-Format (hybride CD+LD, englisch: CD-Video)*
CLV = konstante Lineargeschwindigkeit (englisch: constant linear velocity)
HiFi = hohe Ton-Wiedergabetreue (englisch: High Fidelity)
LD = Laserdisc: 30cm, 20cm oder 12cm durchmessende optisch lesbare Scheibe mit analoger Videoaufzeichnung**
LD-G = Unterstützt schaltbare graphische Untertitel auf einer Laserdisc (englisch: Laserdisc Graphic)
NTSC = analoger amerikanischer und japanischer Videostandard (englisch: National Television Systems Committee)
PAL = analoger europäischer Videostandard (englisch: Phase Alternating Line)
RCA = Steckbuchse/Stecker vom Typ "Cinch" (englisch: RCA jack, phono jack)
r/g/b = rot/grün/blau
VCD = Video CD: CD mit digitaler Videoaufzeichnung in niedriger Auflösung
VSD = Video Single Disc: 12cm-Laserdisk mit analoger Video- und digitaler Tonaufzeichnung
 
*: manche europäischen Firmen haben die Abkürzung "CDV" auch für normale, nicht-hybride Laserdiscs mit 30cm oder 20cm Durchmesser verwendet.
**: die Tonspuren einer PAL-Laserdisc können entweder analog oder digital sein, bei NTSC-Laserdiscs analog oder digital oder beides nebeneinander.

zu meiner Seite über die Technik der Laserdisc     zur Startseite meiner Hobby-Website

© Elmar Dünßer (Duensser)
Wer besitzt einen Laserdisc-Player und möchte zu dieser Liste etwas beitragen? meine E-Mail-Adresse
Diese Liste macht nur Sinn, wenn auch andere Besitzer von Laserdisc-Playern mithelfen, die Technischen Daten und Bilder möglichst vieler Modelle zusammenzutragen.