Aussprachehinweise zu Esperanto

Esperantoersatzweise
auch:
Aussprache
a wie deutsch "a"
aj wie deutsch "ai", wird als eine Silbe gelesen
aux, awwie deutsch "au", wird als eine Silbe gelesen
b wie deutsch "b"
c wie deutsch "z", wie in deutsch "Ziege"
ĉcx, chwie deutsch "tsch", wie in deutsch "Tschechei"
d wie deutsch "d"
e ein offenes "e", fast wie "ä", wie in deutsch "Enkel"
ej wird nicht wie "ai", sondern wie "ä-i" gelesen, aber als eine Silbe
eux, ewwird nicht wie "oi", sondern wie "e-u" gelesen, aber als eine Silbe
f wie deutsch "f"
g wie deutsch "g"
ĝgx, ghwie deutsch "dsch", wie in deutsch "Dschungel" bzw. in englisch "Germany"
h wie deutsch "h", wie in deutsch "Hase"
ĥhx, hhwie rauhes deutsches "ch", wie in deutsch "lachen"
i wie deutsch "i"
j der Halbvokal j wird wie deutsch "j" gelesen, zählt aber nicht wie "i" als Silbe
ĵjx, jhwird als stimmhaftes "sch" gelesen, wie in französisch "Journal"
k wie deutsch "k"
l wie deutsch "l"
m wie deutsch "m"
n wie deutsch "n"
o ein offenes "o", wie in deutsch "Ochse"
oj wie deutsch "oi", wird als eine Silbe gelesen
p wie deutsch "p"
r wie deutsch "r"
s ein stimmloses "s", wie in deutsch "Tasse"
ŝsx, shein stimmloses "sch", wie in deutsch "Tasche"
t wie deutsch "t"
u wie deutsch "u"
uj wie deutsch "ui", wird als eine Silbe gelesen
ŭux, wder Halbvokal ŭ wird wie deutsch "u" gelesen, zählt aber nicht als eigene Silbe
v wie deutsch "w"
z ein stimmhaftes "s", wie in norddeutsch "die Rose"
  • Die Betonung liegt in Esperanto bei zwei- oder mehrsilbigen Wörtern immer auf der vorletzten Silbe.
  • In Esperanto gibt es weder Q noch W noch X noch Y. Und auch keine Umlaute.
  • Die Vokale a, e, i, o, u bilden jeweils eine Silbe, allein oder in Kombination mit den Halbvokalen j und ŭ, und mit Konsonanten. Die gelb markierten Felder könnten also bereits eine komplette Silbe darstellen.
  • Im Internet wird in Emails und Forum-Postings oft die Ersatzschreibweise mit dem x angewandt, weil man so keine Spezialbuchstaben benötigt, der Text aber dennoch eindeutig lesbar ist - schließlich kommen q,w,x,y in Esperanto gar nicht vor.
NB: la "aŭto" (= das Auto) wird in Esperanto wie im Deutschen áu-to ausgesprochen;
würde man "auto" schreiben, müsste man es dreisilbig als a-ú-to aussprechen.