deutsch Esperanto    
Inoffizielle
Fan-Seite

Die Toshiba J-3100 Familie (Japan)
1986-1991



ein Toshiba Dynabook J3100SS001 mit CPU Intel 80C86 / 10MHz von 1989 (Foto © Toshiba, aus dem Originalprospekt)

Toshiba hatte 1986 begonnen, seine Laptop-Familie "T3100" für den amerikanischen und europäischen Markt zu produzieren, diese ließen sich aber in Japan nicht gut verkaufen, da sie kein Japanisch unterstützten. Deshalb baute Toshiba parallel dazu eine andere Laptop-Serie namens "J3100" als bimodale Geräte mit einem umschaltbaren BIOS-ROM, das den Start des Computers wahlweise im "IBM-kompatiblen Modus - ohne Japanisch" oder im Japanisch-Modus - dann nicht IBM-kompatibel - erlaubte.

Das oben abgebildete "Dynabook" (J3100SS001) war mit DIN A4 Größe und 2,7kg der erste Notebook in dieser Computerfamilie. Er bot dem CGA-Standard entsprechende 640×200 Pixel Auflösung im IBM-kompatiblen Modus, und 640×400 Pixel Auflösung im japanischen J3100-Modus. Er enthält auch ein integriertes 90mm-Floppylaufwerk - zur Kompatibilität siehe hier.

Die Produktion der J3100-Serie wurde Anfang der 1990er Jahre mit dem Erscheinen von DOS/V eingestellt.


DISCLAIMER: Alle Angaben auf dieser Seite erfolgen nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr.
Dies ist eine nicht-kommerzielle Fan-Website

zurück zur Seite über die PC-Familien
Copyright 2005-2015 by Elmar Dünßer