deutsch Esperanto    
Inoffizielle
Fan-Seite

Modelle-Übersicht zum Sinclair QL

Abbildung ModellCPU MHzRAMBesonderheitSlots erschienen
  Sinclair QL
(Version FB and PM)
(englisches Modell)
Motorola
68008

7.5
128 KiB *
(max. 768 KiB)
englische Telefonbuchsen für die
2 RS232C und die 2 Joystick-Anschlüsse,
mit externem 16 KiB ROM "Dongle"
für den QDOS-Überhang, viele Bugs,
Videoausgänge nach PAL-Norm.
11984.04
Sinclair QL
(Version AH)
(englisches Modell)
Motorola
68008

7.5
128 KiB *
(max. 768 KiB)
englische Telefonbuchsen für die
2 RS232C und die 2 Joystick-Anschlüsse,
kein "Dongle" mehr, nur noch wenige Bugs,
Videoausgänge nach PAL-Norm.
11984.08
Sinclair QL
(Version JM)
(englisches Modell)
Motorola
68008

7.5
128 KiB *
(max. 768 KiB)
englische Telefonbuchsen für die
2 RS232C und die 2 Joystick-Anschlüsse,
Videoausgänge nach PAL-Norm.
11984.10
Sinclair QL
(Version JS)
(englisches Modell)
Motorola
68008

7.5
128 KiB *
(max. 768 KiB)
englische Telefonbuchsen für die
2 RS232C und die 2 Joystick-Anschlüsse,
Videoausgänge nach PAL-Norm.
11985.02
  Sinclair QL
(Version JSU)
(USA-Modell)
Motorola
68008

7.5
128 KiB *
(max. 768 KiB)
Standard Sub-D-Buchsen für die
2 RS232C und die 2 Joystick-Anschlüsse.
Videoausgänge nach NTSC-Norm.
11985
Sinclair QL
(Version MG)
(englisches Modell)
Motorola
68008

7.5
128 KiB *
(max. 768 KiB)
englische Telefonbuchsen für die
2 RS232C und die 2 Joystick-Anschlüsse,
Videoausgänge nach PAL-Norm.
11985
  Sinclair QL
(Version MGx)
(europäische Modelle)
Motorola
68008

7.5
128 KiB *
(max. 768 KiB)
Standard Sub-D-Buchsen für die
2 RS232C und die 2 Joystick-Anschlüsse.
Mit Länder-angepassten Tastaturen:
MGE (spanisch), MGF (französisch),
MGG (deutsch), MGI (italienisch),
MGS (schwedisch),
Videoausgänge nach PAL-Norm.
11985.04
wurde bis 1985.10 produziert, alle zusammen:(ca. 150000)
Nach dem abrupten Niedergang der Firma Sinclair im April 1986 und der Nichtweiterführung des QL durch den neuen Rechte-Inhaber Amstrad war es mit dem QL jedoch nicht zu Ende - verschiedene Firmen und auch Privatleute entwickelten weiterhin neue Hardware und Software, so dass der "QL-Markt" zwar schrumpfte, jedoch bis heute - fast 30 Jahre danach - nicht erloschen ist:

Vom Betriebssystem QDOS existiert eine verbesserte Replacement-Version namens "Minerva" (von TF Services) und andererseits auch eine Weiterentwicklung namens "SMSQ/E", die von Tony Tebby, dem ursprünglichen Designer von QDOS, selbst produziert wurde und jetzt auf diversen QL-Nachfolgesystemen läuft.

Hier eine kleine und gewiss unvollständige Übersicht über die weitgehend QL-kompatiblen Systeme, die bei anderen Firmen erschienen sind:
  CST Thor 1
(Komplettsystem)
Motorola
68008

7.5
640 KiB *
(max. 768 KiB)
mit Original-QL-Motherboard plus 512 KiB Erweiterung, Parallelschnittstelle, SCSI, AT-Keyboard-I/F, Maus, RTC 11986
(ca. 1100)
  Sandy Q-XT
(Komplettsystem)
Motorola
68008

7.5
640 KiB *
(max. 768 KiB)
Motherboard von Sandy 3198x
  Qubbesoft Aurora
(QL-Motherboard)
Motorola
68008

7.5
512 KiB *
(max. 768 KiB)
Austausch-Motherboard für den Original-QL, benötigt auch Chips vom QL, Graphik bis zu 1024x768 (256 Farben) 1198x
  Miracle Systems
Gold Card
Motorola
68000

16
2 MiB *
(max. 2 MiB)
Einschubkarte für den QL, mit CPU 68000, RAM, Floppy Controller DD/HD/ED, RTC 1198x
  CST Thor 20, 21
(Komplettsystem)
Motorola
68020
12,5
oder
16,6
640 KiB *
(max. x MiB)
mit Original-QL-Motherboard, plus CPU 68020 auf kleiner Zusatzplatine. Modell 21 mit 68881-FPP. SCSI, Centronics, AT-Keyboard-I/F, Maus, RTC 11987
  CST Thor XVI
(Komplettsystem)
Motorola
68000

8
512 KiB *
(max. 3 MiB)
neues Motherboard mit CPU 68000, Koprozessor 68B02, 16-Farben-Modus. SCSI, Centronics, AT-Keyboard-I/F, Maus, RTC, 2x RS232C, 2x QLAN 11988
(ca. 250)
  Miracle Systems
Super Gold Card
Motorola
68020

24
4 MiB *
(max. 4 MiB)
Einschubkarte für den QL, mit CPU 68020, RAM, Floppycontroller DD/HD/ED, RTC, Centronics I/F 1198x
  Miracle Systems
QXL
(ISA-Einschubkarte)
Motorola
68EC040
20 2 MiB *
(max. 8 MiB)
Einschubkarte für IBM PC mit DOS, mit CPU 68040, RAM, FPGA, 2x QLAN Ports 01993
  Miracle Systems
QXL2
(ISA-Einschubkarte)
Motorola
68EC040
25 2 MiB *
(max. 8 MiB)
Einschubkarte für IBM PC mit Windows, mit CPU 68040, RAM, FPGA, 2x QLAN Ports 01993
  D&D Systems Q40
(Komplettsystem)
Motorola
68040

40
8 MiB
(max. 32 MiB)
1 MiB extra Video-RAM bis 1024x512 16bit-Color, CPU 68040, ISA bus (2 slots), stereo DACs, AT keyboard, FLP, ATA HDD, RS-232C, Centronics, RTC 0199x-2006?
  D&D Systems Q60
(Komplettsystem)
Motorola
68060
oder
68LC060
 
66
oder
80
8 MiB
(max. 128 MiB)
1 MiB extra Video-RAM bis 1024x512 16bit-Color, CPU 68060, ISA bus (2 slots), stereo DACs, AT keyboard, FLP, ATA HDD, RS-232C, Centronics, RTC 0199x
  D&D Systems Q40i
(Komplettsystem)
Motorola
68040

40
8 MiB
(max. 128 MiB)
verbessertes Mainboard wie Q60, aber mit CPU 68040 0199x
*: inklusive der 32 KiB RAM, die als Video-RAM verwendet wurden


QL-kompatible Software-Emulationen
für Classic Mac:   Q-emuLator
für Atari ST:   QLem, ST-QL
für Amiga:   QDOS4Amiga
für DOS PC:   QPC1
für Linux/Unix/Sun PC:   uQLx
für Mac OS X:   uQLx for Mac OS X
für Windows-PC:   QLay, QLay2, Q-emuLator, QPC2 (aktuell ist Version 3)

Q40/Q60 und auch der Emulator QPC2 lassen hinsichtlich Graphik und/oder Sound den originalen QL längst weit hinter sich, mit z.B. 65536 Farben gleichzeitig und PCM-Audio. Und hinsichtlich der Geschwindigkeit sowieso. Das Betriebssystem SMSQ/E und diverse Software-QL-Emulatoren wie z.B. "QPC2" werden weiter gepflegt.


DISCLAIMER: Alle Angaben auf dieser Seite erfolgen nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr.
Dies ist eine nicht-kommerzielle Fan-Website

zurück zur Seite über den Sinclair QL
© 2005-2015 Elmar Dünßer (Duensser)