deutsch Esperanto    

Inoffizielle Fan-Website


IBM-Kompatible:

Durch die amerikanische Firma IBM wurde 1981 durch das Herausbringen des IBM PC (mit CPU Intel-8088 und 8-bit-Datenbus) ein neuer Industriestandard kreiert, der dann 1984 durch den IBM PC-AT (mit CPU Intel-80286 und 16-bit-Datenbus) erweitert wurde, und in der Folge durch verschiedene Firmen zu 32-bit-CPUs und 32-bit-Datenbus und teilweise auch schon darüber hinaus zu 64-bit-Systemen weiterentwickelt wurde. Dieser Industriestandard wurde anfangs "IBM-kompatibel" genannt, dann sprach man von "AT-kompatibel" und von "Industriestandard", in Japan von "DOS/V-kompatibel". In neuerer Zeit hat sich die Bezeichnung "Windows-PC" verbreitet.

Trotz der inzwischen erfolgten Weiterentwicklung des Standards und der Bezeichnung spreche ich hier in meiner Website vereinfachend und verdeutlichend von "IBM-kompatibel" und von "IBM-Kompatiblen", da es hier vorwiegend um Computer aus dem "MSDOS-Zeitalter" geht, in dem trotz MSDOS und später auch Windows mehrere verschiedene PC-Industriestandards nebeneinander existierten und miteinander konkurrierten.


Kompatibilität bei den MSDOS-Computern:
 
IBM-
Kompatible
DOS/V-
Kompatible
AX-
Kompatible
Toshiba
J3100
IBM
PS/55
NEC
PC9800
Fujitsu
FMR
Fujitsu
FM-Towns
Hitachi
B16/B32
Oki
if800 model50
IBM
JX
Fujitsu
FM16β
Toshiba
Pasopia16
Ricoh
Mr.MyTool
Victor
Sirius 1
Wang
PC
TI
Professional
Siemens
PCD

Die hier gezeigten PC-Familien haben teils verschiedenes BIOS, teils andere Peripherie-Prozessoren, teils andere Adresslagen bei den Prozessoren, beim ROM und Video-RAM, und - soweit vorhanden - ein voneinander verschiedenes "Japanisch-BIOS".

Für die MSDOS-Versionen von 2.1 bis 6.2 wurden von Microsoft in Kooperation mit verschiedenen Firmen immer auch speziell an die jeweilige PC-Familie angepasste Versionen produziert, solange diese PC-Familien auf dem Markt waren. Insbesondere gab es neben der Version für die IBM-kompatiblen Computer immer auch eine für die den japanischen Markt dominierende PC-9800-Familie von NEC bzw. die "98-Kompatiblen".

Solange man keine japanischen Applikationen laufen lässt, sind die IBM-Kompatiblen, die DOS/V-Kompatiblen, die AX-Kompatiblen, die J3100-Computer und die PS/55-Computer weitgehend kompatibel zueinander. Die hier lila markierten PC-Familien haben aber auch einen "Japanisch-Modus" - bei den grün markierten ist dieser Zustand permanent - und in diesem wird ihr spezifisches BIOS benutzt, was sie sowohl zu den IBM-Kompatiblen als auch untereinander inkompatibel macht: japanische MSDOS-Applikationen können immer nur auf der Computerfamilie laufen, für die sie programmiert wurden, und bei den nicht-lila markierten PC-Familien gilt das für (fast) alle Applikationen, siehe dazu auch hier.



Kompatibilität bei den Windows-Computern:

Computer mit Intel-x86-kompatibler CPU, auf denen eine an diese angepasste Version von Windows läft, bieten gegenüber "Windows-Applikationen" eine weitreichende Kompatibilität - solange die Applikation nur die von Windows angebotenen Schnittstellen nutzt und keine BIOS-Aufrufe oder Hardware-Direktzugriffe unternimmt. Für die verschiedenen PC-Familien benötigt man also jeweils eine speziell angepasste Version von Windows, ist diese aber erst einmal installiert, spielt es dann keine große Rolle mehr, zu welcher PC-Familie ein PC gehört: echte Windows-Applikationen laufen auf allen Windows-PC.

Für die PC98-Familie von NEC gab es angepasste Windows-Versionen bis Win98 SE und NT4.0, für die FMR-Familie von Fujitsu und die B16/B32-Familie von Hitachi bis hin zu Windows 95, eben solange wie sie am Markt vertreten waren.

"Windows-Kompatibilität" deckt allerdings nicht alle möglichen Probleme ab: z.B. verwenden die IBM-Kompatiblen auf den früher populären 90mm-Floppies ein Format mit 1440 KiB, die PC der PC98-Familie dagegen ein Format mit 1232 KiB - sofern kein modernes trimodales Floppylaufwerk im PC verbaut ist und die entsprechenden Treiber installiert sind, kann ein IBM-kompatibler keine PC98-Floppy lesen, und umgekehrt auch nicht.


DISCLAIMER: Alle Angaben auf dieser Seite erfolgen nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr.
Dies ist eine nicht-kommerzielle Fan-Website

Zur Seite über Computer-Familien
© 2005 Elmar Dünßer (Duensser)